Kosten_breit.jpg © v.poth / Fotolia
Kosten in der KurzzeitpflegeKosten in der Kurzzeitpflege

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kosten
  3. Kosten in der Kurzzeitpflege

Kosten in der Kurzzeitpflege

Ansprechpartner

Frau
Birgit Noske

Tel: 05425 955 0
b.noske(at)drk-haus-ravensberg.de

Am Blömkenberg 1
33829 Borgholzhausen

Pflegesätze vom 01.09.2018 - 31.08.2019 Kurzzeitpflege
Pflegegrad ohne 1 2 3 4 5
Pflegebedingte Aufwendungen 41,15 € 41,15 € 52,19 € 68,36 € 85,23 € 92,79 €
Ausbildungsumlage 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 €
Unterkunft 20,06 € 20,06 € 20,06 € 20,06 € 20,06 € 20,06 €
Verpflegung * 15,45 € 15,45 € 15,45 € 15,45 € 15,45 € 15,45 €
Investitionskosten1 10,85 € 10,85 € 10,85 € 10,85 € 10,85 € 10,85 €
gesamtes tägliches Entgelt 91,20 € 91,20 € 102,24 € 118,41 € 135,28 € 142,84 €
   
Leistung der Pflegekasse tägl. 0,00 € 0,00 € 55,88 € 72,05 € 88,92 € 96,48 €
100% der pflegebedingten Kosten bis zur Jahresgrenze 1.612,00 € (bzw. 3224,00 € bei Übertragung der Verhinderungspflege) für max. 56 Tage/Jahr            
Leistung der NRW Kreise tägl. 0,00 € 10,85 € 10,85 € 10,85 € 10,85 € 10,85 €
100 % der Investitionkosten für max. 56 Tage/Jahr            
Ihr täglicher Eigenanteil 91,20 € 80,35 € 35,51 € 35,51 € 35,51 € 35,51 €
Für Kurzzeitpflegegäste, die ihren Wohnsitz nicht in NRW haben erhöht sich der Eigenanteil um die Investitionskosten ggf. weiteren Erstattunganspruch durch Pflegekasse prüfen - Vorlage der Rechnung bei der Pflegekasse            
   
* Bei der ausschließlich nicht nur vorrübergehenden Ernährung über eine PEG-Sonde unter Einschluss der Flüssigkeitsversorgung verringert sich der Verpflegungssatz um ein Drittel von 15,45 € auf 10,30 €, sofern der Sachkostenaufwand für die Sondenernährung von einem anderen Kostenträger übernommen wird.
   
1 ggf. zuzüglich Einzelzimmerzuschlag 1,12 € / Tag Gegen den Investitionskostenbescheid ab dem 01.01.2017 haben wir Widerspruch eingelegt. Dies kann bedeuten, dass es nötig wird, eine nachträgliche Neuberechnung der Investitionskosten zum 01.01.2017 vorzunehmen.
   
Anmerkung zur Finanzierung:  
Für den Fall, dass die monatlichen Einkünfte (Renten) nicht ausreichen um den Eigenanteil der Pflegekosten zu decken, kann beim örtlichen Sozialhilfeträger die Kostenübernahme der nicht gedeckten Kosten beantragt werden. Dies gilt nicht wenn kein Pflegegrad festgestellt wurde!
Stand8-2018